Aci SportChianti RacingAltitude Eventi gare automobilismo: la Corsa di Alcide è una gara di regolarità a cronometro per auto storiche che si svolge nella Toscana più bella
deenit
La corsa di Alcide 2017

STRECKE

Basis des Wettfahrens befindet sich in Poggibonsi, dem ersten wirtschaftlichen und kommerziellen Zentrum der Provinz Siena, eine Stadt, die ihren Erfolg ihrer strategischen geografischen Lage innerhalb der Toskana verdankt.

Am Samstag geht es los durch das Val d’Elsa bis nach Casole d’Elsa und Chiusdino in Val di Merse, üppiges grünes Tal, die uns bis nach Montemassi, Bollwerk über die magischen maremmanischen Ebene, führt.

Man fährt durch Ribolla und Pian del Bichi bis man Grosseto mit seiner Altstadt erreicht, danach das CO in Principina, wo man eine Mittagspause einlegt, um dann die Fahrt weiter nach Montiano, Magliano in Toscana, Albinia fortzusetzen, quer durch die wilden Landschaften der Maremma, die reich an außergewöhnlichen Bildern ist.

Ein Blick von der Küste des Argentario, spektakulär und charmant mit herrlichem Blick auf das Tyrrhenische Meer, wird der Auftakt vor der Ankunft in Porto Ercole, schönes Fischerdorf, sein, das uns direkt am Kai des malerischen Fischerhafens begrüßen wird, wo der CO durchgeführt wird.

Der Weg zurück führt uns nach Orbetello, in die gleichnamige Lagune projizierte und von Wasser umgebene Stadt. Wir fahren entlang der Straßen des Naturparks Dell’Uccellina – Maremma, ein weites Gebiet von 10.000 Hektar mit spektakulären Naturschönheiten bis nach Alberese und dem Granducale Bauernhof.

Wenn man den südlichen Teil von Val d’Orcia hochfährt, erreichen wir Cinigiano und überqueren die Stadt Montalcino, Heimat des Brunello, dem berühmtesten Wein der Welt. Von hier aus bis nach Buonconvento mit einer RAst zum Mittagessen und CO. Eine spektakuläre Strecke in der surrealen Landschaft Crete Senesi füßhrt uns nach Siena, wo wir die schöne Piazza del Campo mit eindrucksvollen Lichtern des Sonnenuntergangs  überqueren. Von hier aus erreichen wir das Val d’Elsa, das sich bei Dämmerung mit spannenden Töne färbt.

Die historische Römerstraße Cassia wird der Weg sein, der uns nach Poggibonsi führt, aber nicht bevor wir die Mauern des Schlosses Monteriggioni, das auch in der Göttlichen Komödie zitiert wird, passiert haben. Die erste Etappe wird in Poggibonsi in Piazza Rosselli in den Sommernächten mitten in einer riesigen Menschenmenge abgeschlossen.

Am Sonntag geht es zu den Hügeln des Chianti, die wir über San Gimignano, das zum Weltkulturerbe erklärt wurde, und Certaldo, Heimat des berühmten Dichters aus dem vierzehnten Jahrhundert Giovanni Boccaccio, erreichen.

So erreicht man San Casciano, eine Stadt, die für das Rennen den Zugang zum Chianti darstellt. Von hier aus sind die Landschaften einzigartig: Weinberge und Olivenhaine, alte Kirchen, herrschaftliche Villen und Bauernhäuser aus Stein, Hügel und Täler… eine magische Mischung aus seltener Harmonie und Schönheit. Nach Greve und Panzano betritt man das historische Chianti, im Gebiet der antiken Liga des Chianti, das die Gemeinden Radda, Gaiole und Castel umfasst. Spannend werden auch die Durchfahrten durch Radda und Gaiole sein.

In Madonna a Brolio werden wir einen CO mit kurzer Erfrischungspause haben, um dann San Felice und Bossi, außerordentlich schöne Stadtteile mit Märchenlandschaften, zu erreichen.

Sie erreichen Castellina in Chianti entlang der legendären Chianti Straße und von dort steil runter bis nach Poggibonsi, wo sie die Macchi Trophäe erwartet, die das Festival beendet.

NB: Strecken können Änderungen unterliegen

 

la-corsa-di-alcide-sabato-10-giugno

La Corsa di Alcide – June 10

Laden Sie hier die Karte des ersten Tages herunter

2 TAPPA_DOMENICA_5

La Corsa di Alcide – June 11

Laden Sie hier die Karte des zweiten Tages herunter